Die Schulgebühren des Internationalen Gymnasiums

Eine internationale Schulausbildung ist nicht zuletzt durch die intensive Spracharbeit und für die dafür vorgesehenen Förder- und Fordermaßnahmen kostenaufwendiger als eine deutsche Ersatzschule. Den Eltern der Schüler/innen der internationalen Schule wird daher monatlich ein Schulgeld in Höhe von 415,- € in Rechnung gestellt. Zusätzlich essen alle Kinder der Klassen 5 und 6 gemeinsam in der Schulmensa. Die Kosten für das Mittagessen betragen aktuell (Stand: Schuljahr 2021/22) 44,- € pro Monat. Ab Klasse 7 ist eine Teilnahme am Mittagessen optional.

Kosten für Einzelförderung

Falls Schüler/innen ohne bilinguale/internationale Schulerfahrung die internationale Schule besuchen wollen, erwarten wir Sprachkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau A1 in den Sprachen Deutsch und Englisch.
Liegt dieses Sprachniveau nicht vor, ist eine Aufnahme nach Absprache trotzdem möglich, wenn zusätzlicher Förderunterricht bzw. ein Sprachkurs gebucht wird. Die Kosten für diesen zusätzlichen Förderunterricht müssen zusätzlich und entsprechend Aufwand bezahlt werden.