Realschulinternat Steinmühle

schüler lernen in der bibliothek in dem internat landschulheim steinmühle in marburg, hessen

Internat mit erfolgreichem Lernkonzept

In Zusammenarbeit mit der Sophie-von-Brabant-Schule hat das Internat Steinmühle einen Ansatz entwickelt, der die beiden Wege über Realschule und Gymnasium auf ideale Weise miteinander verbindet und einem maßgeblichen Ziel verpflichtet ist: dem erfolgreichen Schulabschluss unserer Mädchen und Jungen. Das Realschulinternat verfolgt dabei ein besonderes Schulkonzept, das die Individualität jedes Schülers und jeder Schülerin berücksichtigt. In diesem Sinne versteht sich unser Internat als „Welt im Kleinen“ mit stabilen Klassenverbänden, modernen Lernbereichen und der Fokussierung auf eine praxisorientierte und berufsbezogene Wissensvermittlung.

zwei schülerinnen aus dem realschulinternat landschulheim steinmühle auf dem schulhof in marburg, hessen

Ein Verbund zweier Marburger Schulen

Die Sophie-von-Brabant-Schule ist ein Verbund, der 2014 aus zwei traditionsreichen Marburger Schulen geschlossen wurde und erfolgreich mit unserem Internat zusammenarbeitet. Die Friedrich-Ebert-Schule (FES) und die Theodor-Heuss-Schule (THS) wurden als neue hessische Grund- und Mittelstufenschule zusammengefasst. Wer sich für den Realschulabschluss entscheidet, geht zum Unterricht in die externe Realschule und kehrt anschließend ins Internat Steinmühle zurück. Die gymnasiale Ausbildung findet ausschließlich im Internat Steinmühle statt. Unser Konzept hat sich schnell als sehr erfolgreich erwiesen, denn wir garantieren einen verlässlichen und vertrauten Rahmen, in dem konzentriert gelernt und ein erfolgreicher Abschluss gemeistert werden kann.

Das zeichnet unser Realschulinternat aus:

  • Individualität

    Jeder Schüler und jede Schülerin hat eigene Stärken, Fähigkeiten und Lernmethoden. Darauf nehmen wir in unserem Schulkonzept nach Kräften Rücksicht.

  • Verlässlichkeit

    Wir sorgen in unserem Internat für verlässliche und verbindliche Strukturen, die von möglichst wenigen Veränderungen geprägt sind und in denen sich die Heranwachsenden wohlfühlen können. Hier kommen sie angstfrei in die Schule und lernen motiviert und mit Freude.

  • Gemeinschaft

    Jeder Jahrgang zeichnet sich durch stabile Klassenverbände aus, innerhalb derer das Lernen in Gemeinschaft erfolgt. Man motiviert und hilft sich gegenseitig, wodurch die Lernerfolge merklich verbessert werden.

  • Kein Druck

    Wir möchten in den unteren Stufen den Leistungsdruck reduzieren, indem wir in den Klassen 5 und 6 keine Ziffernnoten vergeben. Die Schülerinnen und Schüler wie auch die Eltern erhalten so genannte Rückmeldebögen.

  • Pädagogik

    Alle Lehrer und Lehrerinnen setzen sich für ein gutes und gesundes Schulklima ein. Dafür werden klare Regeln gesetzt, an die sich jede/r Lernende halten muss. Die Lebensfreude und der Spaß am Lernen sollen dadurch gefördert werden.

  • Vorausschau

    Wir denken den Unterricht über die Prüfungen hinaus und bereiten die Schülerinnen und Schüler sanft und behutsam auf das Leben nach Gymnasium oder Realschule vor.

  • Bildung

    In unserem Internat erhalten die Schülerinnen und Schüler eine traditionsreiche musisch-ästhetische Bildung. Es gibt spezielle Musik- und Bläserklassen.

  • Vielfalt

    Wir legen großen Wert darauf, den Horizont unserer Mädchen und Jungen zu erweitern, und nehmen regelmäßig an europäischen Austauschprogrammen teil. Dadurch ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern ein bilinguales Sprachenlernen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Ansprechpartner Internat

Anke Muszynski

Internatsleiterin

Kontakt

06421 408-14

Die nächsten Veranstaltungen

Realschulabschluss und Gymnasium im Internat: unser Konzept im Detail

Das Internat der Steinmühle hat ein besonderes Konzept entwickelt, das kaum ein anderes Internat in Deutschland so vorweisen kann. Im Kern geht es darum, den Schulkindern in jedem Jahrgang die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Interessen und Talente zu entdecken. Bis zur 8. Klasse werden alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam unterrichtet. Der Klassenverband ist maximal 22 Schüler/innen stark. Das Hausaufgabenkonzept ist durchdacht und wird stets begleitet. In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, herauszufinden, was sie besonders interessiert, wo ihre Fähigkeiten liegen und eventuell schon erste Berufswünsche zu entdecken. Erst im Anschluss wird in Haupt- und Realschulklassen differenziert. Dort werden alle Mädchen und Jungen individuell auf ihre Abschlussprüfungen vorbereitet.

berufsbörse für schülerinnen und schüler aus dem realschulinternat landschulheim steinmühle in marburg, hessen

Berufsorientierter Unterricht für einen guten Start in das Arbeitsleben

Wir legen in der Unterrichtsgestaltung den Schwerpunkt auf einen möglichst großen Praxisbezug. Der Realschulunterricht erfolgt bei unseren externen Kooperationspartnern und ist mit einer möglichst geringen Theorielast eher berufsorientiert ausgerichtet. Das erhöht einerseits die Aufmerksamkeit und das Interesse und sorgt andererseits dafür, dass der Start ins Berufsleben nahtloser erfolgen kann. In der 8. Klasse wird zusätzlich an einem Tag in der Woche ein Berufsschultag eingelegt, an dem die Kinder verschiedene Berufsfelder kennenlernen. In den 9. und 10. Klassen werden berufs- und studienorientierte Schwerpunktstunden angeboten, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Interessen weiterverfolgen und ausbauen können.

zwei schüler aus dem realschulinternat landschulheim steinmühle spielen querflöte

Ein geschützter Raum zum Leben und Lernen

Wir begreifen unser Internat als „Schule des Lebens“ und „Welt im Kleinen“. Hier werden Formeln gepaukt und hier werden auch wichtige Regeln der Gemeinschaft und des Miteinanders vermittelt. Die Wissensvermittlung gestalten wir so, dass sie sowohl auf die Abschlussprüfung vorbereitet als auch auf die Anforderungen des Berufslebens. Das alles geschieht in einem geschützten Rahmen, in dem jeder Schüler und jede Schülerin die eigenen Talente und Interessen entdecken kann.

Unsere Erfolge

Wir sind stolz auf die Erfolge, die wir bislang mit unserem Konzept erzielen konnten. Nachdem der Abschluss in unserem Realschulinternat erfolgreich geglückt ist, gibt es eine hohe Durchlässigkeit bis zum Abitur. Durch die Vertiefung der Kernfächer Deutsch, Mathematik und Englisch, in denen es in unserem Internat mehr Stunden gibt, gelingt den meisten Schülern und Schülerinnen ein reibungsloser Übergang zur Oberstufe.

Ansprechpartner Internat
Anke Muszynski

Ich bin gerne persönlich für Sie da!

Sie möchten unsere Angebote genauer kennen lernen oder haben weitere Fragen? Dann können Sie mich anrufen, per E-Mail Kontakt zu mir aufnehmen oder ganz einfach unser praktisches Kontaktformular nutzen. Ich freue mich, von Ihnen zu hören!