Zum Tag des Buches: Schülerbibliothek präsentiert ausgezeichnete Werke

Den internationalen Tag des Buches am 23. April hat die Steinmühle mit einer Aktionswoche begangen: Die im Forum befindliche Schülerbibliothek präsentierte von Montag bis Freitag eine Ausstellung mit Büchern, die in den vergangenen Jahren diverse Literaturauszeichnungen erhalten haben. Dabei standen sowohl Sachbücher als auch Belletristik im Fokus. „Die Werke rücken auf diese Weise mehr ins Blickfeld und animieren zum Ausleihen,“ stellt Martina Schäfer fest.

Mit Leib und Seele arbeitet die Diplom-Bibliothekarin seit vielen Jahren dort, wo sich Schülerinnen und Schüler Sachliteratur kostenlos ausleihen können „…zu allen Themen, die sie in der Schule brauchen.“ Aber nicht nur das. Auch Belletristik mit 30 verschiedenen Themenschwerpunkten steht bereit. Die Besucherfrequenz in der Schülerbibliothek ist rege, was man während eines Besuchs unschwer feststellen kann. Das Lesen von gebundenen Werken auf Papier ist offensichtlich immer noch „cool“ – auch am Ende des zweiten Jahrzehnts im 21. Jahrhundert!

 

Animiert zum Büchertausch

Die Schülerbibliothek bietet neben Tischen und Sitzgelegenheiten zum Lesen und Arbeiten auch sechs Computerarbeitsplätze. „Natürlich brauchen wir auch Google & Co.“ weiß Martina Schäfer, die nach eigenen Angaben fast alle Bücher, die in der Bibliothek stehen, selbst gelesen hat. Kompetent vermittelt sie Registerbenutzung, berät zu prüfungs- und abiturrelevanten Werken und gibt auch der einen oder anderen Lehrkraft wichtige Tipps. Aus dem Kollegium kommt hin und wieder Hilfe, wenn es darum geht, zu sortieren und einzuordnen. So ist für Besucher zu jeder Zeit der Überblick gewährleistet.

Zum Tag des Buches, der an der Steinmühle zur „Woche des Buches“ wurde, konnten Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium auch selbst aktiv werden. Unter dem Motto „Büchertausch“ waren alle eingeladen, beiseitegelegte Bücher von daheim mitzubringen und untereinander zu tauschen. Ein Gewinnspiel sowie ein Aufruf, zu formulieren, was Lesen für den Einzelnen bedeutet, ergänzten das Programm. Einen besonderen Lesestoff boten Graphic Novels, die ebenfalls zur Bücherausstellung gehörten. Eine alternative Art, Geschichten zu erzählen.

Die Steinmühle unterhält insgesamt drei Bibliotheken. Neben der Schülerbibliothek gibt es die Lehrerbibliothek im Hauptgebäude der Schule sowie die Schulbuchbibliothek im Gebäude des Internatsbüros.