Platz 1 und 2 für Steinmühlen-Fußballer beim Stadtentscheid “Jugend trainiert für Olympia”

Erfolg für das Steinmühlen-Fußballteam der Wettkampfklasse II: Zum vierten Mal hintereinander löste das Team durch zwei siegreiche Spiele bei den Stadtmeisterschaften das Ticket für den Kreisentscheid. Die Steinmühlen-Kicker trafen zunächst auf die Mannschaft der Emil-von-Behring-Schule. Dieses Match wurde mit 1:0 gewonnen. Nächster Gegner war die Elisabethschule. Auch dieses Spiel besiegelten die Steimühlen-Fußballer mit einem Sieg. Die beiden Teams trennten sich 2:1.

Waren die Steinmühlen-Fußballer ihren Gegnern im vergangenen Jahr noch sehr deutlich überlegen, konnte diese Dominanz in diesem Jahr nicht mehr ganz so deutlich beobachtet werden. “Dies lag an der aktuell höheren Qualität der anderen Teams,” analysierte Betreuer Michael Neirich. So hatte die Steinmühlen-Mannschaft im ersten Spiel gegen die Emil-von-Behring-Schule nur langsam zu einem Spielrhythmus gefunden und spielte relativ wenige Chancen heraus. Der gleichwohl verdiente Sieg wurde am Ende durch einen Elfmeter sichergestellt.

Das zweite Spiel gegen die Elisabethschule gestalteten unsere Kicker nach einer Systemumstellung dann deutlich überlegener und konnten den Anschlusstreffer der Elisabethschule bis kurz vor Schluss hinauszögern. Durch das 2:2 der anderen beiden Schulen wurde das Steinmühlen-Team am Ende mit 5 Punkten Vorsprung souveräner Stadtmeister.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004 und 2005) fand das Team der Steinmühle im Gymnasium Philippinum seinen Meister. Die Mannschaft aus der Stadt war gespickt mit Leistungsspielern des VfB Marburg und SF Blau-Gelb Marburg. Im direkten Aufeinandertreffen unterlagen die Steinmühlen-Kicker von Betreuer Dirk Konnertz recht klar aufgrund einiger Unachtsamkeiten mit 0:3, die anderen beiden Spiele konnten aber souverän gewonnen werden: 2:0 gegen die Elisabethschule und 7:1 gegen die Emil-von-Behring-Schule. Am Ende stand somit Rang 2 von vier Teams zu Buche – ein großer Erfolg!