Steinmühlen Fußballer im WK II siegen beim Regionalentscheid in Marburg

Das Team qualifiziert sich zum dritten Mal in Folge für das Hessenfinale

Nachdem sich das Fußballteam der Steinmühle im WK II schon souverän beim Stadt- und Kreisentscheid behauptet hatte, musste nun die letzte Hürde vor dem Landesfinale genommen werden. Durch die Neuordnung der Regionen in Hessen traf unser Team auf starke Gegnerschaft aus den Kreisen Gießen und Vogelsberg. Gegen robuste Gegner zeigte unsere Mannschaft Ballsicherheit und ihr taktisches Geschick, vertraute auf die Vorgaben ihres Betreuers M. Neirich und kam so zu ungefährdeten Siegen.

Schon im ersten Spiel zeichnete sich ab, dass die Mannschaft der Gesamtschule Gießen Ost durch ihren 3:0 Erfolg gegen die Dietrich-Bonhoeffer-Schule aus Lich zu den stärksten Gegnern des Feldes gehörte.

Im ersten Spiel unserer Mannschaft gegen die Gesamtschule Schlitzerland (Die IGS Schlitzerland ist eine schulformübergreifende Gesamtschule im Vogelsbergkreis und im Landkreis Fulda) geriet unser Team durch einen nicht unhaltbaren Weitschuss schnell in Rückstand. Das Team ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und fand schnell zum gewohnt druckvollen Passspiel. Eine sehenswerte Angriffsaktion brachte dann den verdienten Ausgleich. Die dominante Spielweise führte folgerichtig noch in der ersten Halbzeit zur 2:1 Führung. Auch wenn die Mannschaft aus Lich durch eine Unachtsamkeit nach einem Standard zum 2:2 ausgleichen konnte, ließ sich unser Team nicht verunsichern. Die mentale Stärke und der ausgeprägte Siegeswille führten zu weiteren zwingenden Offensivaktionen und am Ende konnte der verdiente 3:2 Siegtreffer bejubelt werden.

Auch im zweiten Spiel gegen die Gesamtschule aus Lich setzten sich unsere Fußballer mit 3:2 durch. In diesem Spiel ging das Steinmühlenteam früh in Führung und dominierte das Spiel auch über weite Strecken. Viele gute Ballstafetten, gepaart mit viel Zug zum Tor führten durch einen Elfmeter zur zwischenzeitliche 3:1 Führung. Auch wenn dem Team aus Lich noch der Anschlusstreffer gelang, brachte das Team den verdienten Sieg sicher über die Zeit.

In der letzten Partie kam es dann wie erwartet gegen die Gesamtschule Gießen Ost zum Endspiel um die Regionalmeisterschaft. In dieser Partie zeigten die Steinmühlen- Fußballer von Anfang an großes Selbstbewusstsein und viel Ball- und Passsicherheit. Dennoch hätten die Gießener mit etwas Glück in der zweiten Spielminute in Führung gehen können. Durch frühes Stören des Gegners und durch die druckvolle offensive Spielweise gewann das Team allmählich die Spielkontrolle und erzielte bald darauf die Führung, die noch in der ersten Halbzeit auf 2:0 ausgebaut werden konnte. In der zweiten Halbzeit ließ unsere Mannschaft kaum noch gefährliche Aktionen des Gegners zu und gewann dieses entscheidende Spiel hochverdient.

So konnten sich die Spieler am Ende über einen souveränen Sieg beim Regionalentscheid freuen. Der Stamm der Mannschaft nimmt somit bereits zum dritten Mal hintereinander am Landesfinale in Grünberg teil.