ReiterInnen der Steinmühle auf Erfolgskurs
,

Am vergangenen Wochenende fanden in der Steinmühle das Finale des Grundrings und die 4. Qualifikationsprüfung des Jugendcups statt. Die Teams der Steinmühle gingen unter der fachmännischen Anleitung von Trainerin Beate Schridde an den Start.
Am Samstag, den 21.02. präsentierte sich die Jugendcup-Mannschaft in topform und belegte vor den Reitvereinen Wehrda, Sterzhausen, Rauschenberg und Elmshausen einen phantastischen ersten Platz. Das Finale des Jugendcups findet im März in Sterzhausen statt.
Das Grundring-Team der Steinmühle konnte den Erfolgskurs fortsetzen und siegte am Sonntag, den 22.02. in der Qualifikationsprüfung und konnte somit auch gleich noch den Titel „Kreismeister 2015“ für sich verbuchen.

Steinmühlen-Mannschaften:
Trainerin: Beate Schridde
Trainer-Assistentinnen: Miriam Findt, Rebecca Verweyen

Jugendcup-Team:
• Aliya Winkler (2002)
• Amélie Schneider (2001)
• Susanna Just (2004)
• Jette Fink (2004)
• Marie Englert (2002)
• Tom Stauber (2005)

Grundring-Team:
• Jana Vollhardt (2001)
• Nina Schacht (2000)
• Alisha Buurman (2000)
• Aylin Cosar (1999)
• Sophie Elmshäuser (2000)
Aktuelle Info: In den Osterferien wird es zahlreiche Angebote für Reitanfänger und Fortgeschrittene geben -bei Interesse bitte direkt in der Reitschule der Steinmühle anrufen: 06421-408 36Jugendcup_Mannschaft_2015

 

 

 

 

 

 

 

SchleifenSiegerehrung

Isabel Weitzel (12e) startet erfolgreich in die neue Saison / Julius Grau (11e) auf dem Bronzerang bei den „Süddeutschen“
, ,

Sie hatte den Mund nicht zu voll genommen: Im Elternbrief vom Oktober gab sich Hammerwerferin Isabel Weitzel ganz zuversichtlich, als sie auf die Umstellung auf den schwereren Frauenhammer angesprochen wurde. Beim Werfertag  in Niederselters am 7. Februar kam sie mit dem neuen 4-Kg-Hammer bestens zurecht und erreichte 48,20 m.

Isabel, Athletin im DLV-Nachwuchskader, kam damit auf Anhieb auf Platz 7 der DLV Jahresbestenliste.

Zur Aufnahme in die DLV-Jahresbestenliste-Hochsprung fehlen Julius Grau dagegen noch 6 cm. Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Karlsruhe am ersten Februarwochenende sprang er zum wiederholten Male 1,87 m und erreichte in seiner Altersklasse U18 einen erfreulicher dritter Platz.

Die Schulgemeinde wünscht beiden Leichtathleten für die neue Saison viel Glück und Erfolg und einen verletzungsfreien Verlauf!

Isabel&Julius

Schon nach kurzem Training gute Perspektive für Leon Sauer (9c)
, ,

Als Deutscher Ergo-Vizemeister empfiehlt sich Lucas Schäfer für die Olympiamannschaft

Top-Ergebnisse erzielten die jungen RuS-Ruderer beim Ergocup Rhein-Neckar, dem meldezahlenstarken Wettbewerb der Ruderelite aus fünf Bundesländern: Leon Sauer (9c), der bei den 15/16jährigen Junioren antrat und sich für den Achter des Hessischen Ruderverbandes qualifizieren möchte, untermauerte mit Platz 7 unter 38 Startern seine Anwartschaft für das Auswahlboot mit einer Bestzeit bei einem offiziellen Wettbewerb von 5:00,1 Minuten und ist damit sechstbester Hesse. Landestrainer Harald Blum zeigte sich zufrieden mit dem Athleten, der erst seit Herbst ernsthaft in die Riemen greift.
Mit Platz 8 und 9 kehrten im Jungen-Bereich der 13-Jährigen die beiden RuS-Jungrecken Jonas Neirich  (7a) und Lasse Jacob (6a) an die Steinmühle zurück. Bei ihrem ersten Start überhaupt erwiesen sich die beiden in kämpferischer Hinsicht sehr stark. Luca Hahn (6a) punktete ebenso kämpferisch mit Platz 6, und mit nur einer Sekunde Rückstand auf Platz drei verpasste Leon Vielhaben (8c) gar das Podium denkbar knapp. Steuermann Viktor Zovko (7c) unterstützte das Team durch aktives Mittun.

Beim Finale der Deutschen Indoor-Serie in Essen-Kettwig wurde Lucas Schäfer, unser 20jähriger RuS-Athlet, Deutscher Ergo-Vizemeister und empfahl sich damit ein weiteres Mal für die Olympiamannschaft 2016. Knapp unterlag er im Finale Lars Wichert, dem Schlagmann des Deutschland-Vierers, erreichte aber mit seiner Leistung Platz 1 aller Leichtgewichts-Riemenruderer Deutschlands!

1_Leon&Stromi_T 2_Lucas_T

Teilnehmer der Schach-AG beim Bauerndiplom erfolgreich
, ,

Beim Bauerndiplom des Deutschen Schachbundes geht es darum zu zeigen, dass man die Grundaufstellung, die möglichen Spielzüge und die Schachnotation beherrscht. Und alle Teilnehmer der Schach AG der Klassen 5 und 6 haben es geschafft. Sie erhielten ihr „Bauerndiplom“ am 29. Januar 2015 von ihrem Kursleiter, Herrn Daniel Allig, ausgehändigt.

Herr Wemme dankte Herrn Allig für seine engagierte und motivierende Arbeit und wünschte alles Gute auf dem Weg zum Turm- und zum Königsdiplom.

Auf dem Bild Herr Allig mit seinen jungen Schachspielen. Es fehlt Tilman Molzberger.

 

Bauerndiplom

Lucas Schäfer Marburgs Sportler des Jahres / Nathalie Pohl Marburgs Sportlerin des Jahres
, ,

Das Jahr 2014 wird Lucas Schäfer in bester Erinnerung behalten: Im Frühsommer machte er das Abitur, bei Hessischen, Deutschen und Europameisterschaften beeindruckte er mit besten Platzierungen und konnte sich auch in der neuen Altersklasse hervorragend behaupten. Zur Bestätigung seiner Entwicklung wurde er im Herbst 2014  in den Leistungskader des Verbandes berufen und als Sahnehäubchen wurde ihm am 29. Januar 2015  die Ehrung als Marburgs Sportler des Jahres 2014 zuteil.

Die Wahlen zum Sportler des Jahres 2014 wurden gemeinsam ausgerichtet vom Kaufhaus Ahrens, der Oberhessischer Presse, der Stadt Marburg und der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

Unser Rudertrainer Martin Strohmenger, der großen Anteil an Lucas‘ Erfolgen hat, konnte sich zusammen mit Lucas freuen (siehe Bild), erreichte er doch in der Kategorie „Trainer des Jahres“ einen erfreulichen dritten Platz.

Nathalie Pohl, die ebenfalls zum Abiturjahrgang 2014 gehört, wurde zu Marburgs Sportlerin des Jahres 2014 gewählt. Die Langstreckenschwimmerin konnte bei der Feier nicht zugegen sein, sie befindet sich derzeit im Ausland.

In der Kategorie Jugendsportler des Jahres schlug sich Philipp Leo Mengel (Jgst. 12) achtbar und sorgte mit dafür, dass die Steinmühle einmal mehr mit erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern in Erscheinung treten konnte.

Die Schulgemeinde dankt und gratuliert ihren Sportlern und wünscht eine erfolgreich Saison 2015!

Jahressportler