• Leben in der Steinmühle

    glückliche schülerin aus dem internat landschulheim steinmühle in marburg, hessen
  • glückliche schülerin aus dem internat landschulheim steinmühle in marburg, hessen

Die Steinmühle – ein Ort der Gemeinschaft

Die Steinmühle mit Internat und Schule ist ein Ort der Gemeinschaft und des Wachstums. Hier finden Kinder und Jugendliche im Zusammensein Geborgenheit und Nähe, üben in den Wohngruppen Eigenverantwortung und den Umgang mit Regeln. Sie erfahren in den Arbeitsgruppen Selbstwirksamkeit und Teamorientierung, genießen in der Freizeit Ruhe und Anregung, stärken sich durch Austausch, Bewegung und „ausgezeichnetes“ Essen.

Eine Gemeinschaft, die trägt

Das Internat ist für die Kinder und Jugendlichen für einige Jahre ein Ort des Lebens und Lernens. Hier sollen sie sich wohl fühlen, angenommen in ihrer Persönlichkeit, zugehörig, gesehen, gehört. Die Steinmühle öffnet ihnen Raum, den eigenen Weg zu entdecken und dabei Teil einer fröhlichen und wohlwollenden Gemeinschaft zu sein.

Im Jahresverlauf gibt es zahlreiche Aktivitäten, die das „Wir-Gefühl“ stärken.

Gleich zu Beginn sorgt die „Kennenlernfahrt“ der einzelnen Wohngruppen als Einstieg ins Schuljahr am ersten Internats-Wochenende dafür, dass die Schülerinnen und Schüler zueinander finden.

Beim wöchentlichen Menü-Abend, bei dem das Küchenteam die Kinder und Jugendlichen mit leckerem Essen verwöhnt und liebevoll eingedeckte Tische mit Kerzenlicht für eine gemütliche Stimmung sorgen, wachsen die Wohngruppen weiter zusammen. Die anschließenden Hausversammlungen fördern das Miteinander und ermöglichen den Schülern und Schülerinnen, ihr Leben und Wohnen im Internat aktiv mitzugestalten. Die Internats-Wochenenden wie auch besondere Events, beispielsweise Halloween-Parties oder Städtetouren, stärken das Gemeinschaftsgefühl.

Aktiv eingebunden werden die Schülerinnen und Schüler jedes Jahr auch beim traditionellen Herbstfest, der festlichen Weihnachtsfeier, Ederseefreizeit zum Schuljahresabschluss und der Abiturientenverabschiedung.

Auch innerhalb ihrer Schulklassen bauen die Internatsschüler/innen Verbundenheit und Zugehörigkeit auf. Morgenkreis, Klassenteams, Klassenrat und Mediationsprogramme sorgen dafür, dass Gemeinschaft gelebt und geübt wird. Klassenfahrten stärken den Zusammenhalt. So verbringen die Schülerinnen und Schüler in der 5./6.Klasse eine Woche an der Ostsee in Schuby, in der 7. Klasse stehen zum Anfang des Schuljahres 3 Tage Stadtwald Marburg und zum Ende des Schuljahres 3 Tage Edersee auf dem Programm, in der 8. Klasse gibt es 6 Tage Skiausbildung und in der Oberstufe schließlich Studienfahrten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Großzügige Campusanlage mit sechs Wohnhäusern
  • Kleine Wohngruppen mit einem Hausteam
  • Gemeinschaftsräume und Küche
  • Waschmaschinen und Trockner
  • Ein- oder Zweibettzimmer, zum Teil individuell gestaltbar
  • Verpflegung durch die Internatsküche (premiumzertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung)
  • vielfältige Freizeitangebote mit eigenem Reitstall, Ruderzentrum, Tennisplätzen, Sportanlage
  • Ganzheitliche personenzentrierte Erziehung mit dem Fokus auf
    • Eigenständigkeit der SchülerInnen
    • strukturierte Tagesabläufe
    • Lernbüro mit Fachpersonal, Berufs- und Studienorientierung
    • gezielte Abschlussvorbereitung (mittlere Reife, Abitur)
    • Wochenendaktivitäten in den Bereichen Bildung, Bewegung, Bindung (Heimfahrt: 14-tägig, individuelle Absprache möglich)
    • Nachhaltigkeit (Projekte, eigenes Wasserkraftwerk)

Ihre Ansprechpartnerin:

Ansprechpartner Internat

Anke Muszynski

Internatsleiterin

Telefon: 06421 408-14

internatsleitung@steinmuehle.de

Die nächsten Veranstaltungen