Strategischer Partner der Steinmühle

Die Philipps-Universität in Marburg ist in vielerlei Hinsicht ein starker und strategischer Partner der Steinmühle. Sie sichert Schule und Internat qualifiziertes Personal, bietet unseren Schülern Workshops und Praktika und gewährt bereits während der Schulzeit Einblicke in diverse Studiengänge.

Workshops und Praktika für Schüler/innen

Neben der Hochschulerkundungswoche, die den Oberstufenschülern der Marburger Gymnasien die Möglichkeit bietet, ihn fast alle Studiengänge hineinzublicken, bieten zahlreiche Fachbereiche Praktika und Workshops für Schüler/innen an. Beispiele sind die Hochschultage Physik, das Praktikum „Raumschiff Erde“ des Fachbereichs Geographie, Tage der Informatik oder ein Mikrobiologie-Praktikum, exklusiv für Schüler des Biologie-Leistungskurses der Steinmühle. Diese Workshops bieten die Möglichkeit, Unterrichtsinhalte zu vertiefen und Orientierung für die Berufs- und Studienwahl zu geben.

Qualifiziertes Personal

Die Philipps-Universität und das Studienseminar in Marburg bilden  Gymnasiallehrer aus, die aufgrund der Attraktivität der Universitätsstadt Marburg auch nach ihrer Ausbildung den Wohnort nicht wechseln möchten. Dies beschert uns eine breite Auswahl an Bewerbern mit zwei Staatsexamina, durch die wir das beste Lehrpersonal auswählen können. Gleiches gilt für das pädagogische Personal im Internat. Pädagogen und Psychologen haben meist in Marburg ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, bevor sie für die Steinmühe arbeiten. Darüber hinaus sind einige unserer Lehrkräfte sowohl in der Universität oder am Studienseminar als auch an der Steinmühle beschäftigt. Auch dadurch erreicht der Unterricht an unserer Schule ein fachlich, pädagogisch und didaktisch hohes Niveau.

Propädeutika und Studium während der Schulzeit

Die Fachbereiche Mathematik, Rechtswissenschaften, Literaturwissenschaften und Philosophie bieten so genannte Propädeutika für die Schüler/innen der Marburger Gymnasien an. Diese Kurse bieten den Schülern die Gelegenheit, sich mit Fachproblemen der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin auseinanderzusetzen und auf diese Weise Einblicke in die Studiengänge zu gewinnen. Durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen Universität und Steinmühle ist es sogar möglich, sein Studium bereits während der Schulzeit zu beginnen und erste Leistungsnachweise zu erwerben – eine echte Herausforderung für die hochbegabten Schüler unserer Qualifikationsphase, die zugegen sehr selten gesucht wird.

Beratung und Diagnostik durch BRAIN

Als Trägerin des Gütesiegels Hochbegabung hat die Steinmühle die Möglichkeit, eng mit der begabungsdiagnostischen Beratungsstelle BRAIN zusammenzuarbeiten, die dem Fachbereich Psychologie der Uni Marburg angeschlossen ist.