Unser Tennisteam im Landesentscheid am 21. Juni in Neu Isenburg

Für den Landesentscheid Tennis im WK II gemischte Mannschaften konnte sich auch in diesem Jahr

unser Tennisteam bei Jugend trainiert für Olympia qualifizieren.

Leider konnte hier aber nicht das erfolgreiche Team vom Regionalentscheid auflaufen, da durch Verletzung und Klassenfahrt nicht alle an Bord sein konnten. Gegen routinierte und spielstarke Mannschaften aus Frankfurt, Wiesbaden und Steinatal ließ sich unser Team dennoch nicht unterkriegen und gestaltete eine Reihe von Matches erfolgreich bzw. auf Augenhöhe.

Im ersten Spiel gegen Wiesbaden konnte unser Team zwar in keinem Match einen Sieg verzeichnen, dennoch gelang es der Mannschaft, sich für die zweite Partie gegen Frankfurt neu zu motivieren. Hier verliefen viele Matches auch deutlich enger. In einigen Partien zeigten unsere Spieler und Spielerinnen Tennis auf gutem Niveau und insgesamt einen tollen Kampfgeist, sodass diese Partie am Ende nur knapp mit 6:8 verloren ging. Im anschließenden Spiel um Platz 5 wollte unser Team dann unbedingt verhindern, das Turnier als Letzter zu verlassen. Gegen die Melanchthonschule aus Steinatal waren alle hochmotiviert und rafften sich nochmal zu einer tollen Mannschaftsleistung auf und konnte vier von sieben Partien siegreich gestalten. Mit einem weiteren Unentschieden ging diese Begegnung mit 9:5 an die Steinmühle.

Unter den gegebenen Voraussetzungen kann das Team auf den Auftritt beim Landesfinale stolz sein und schon das erneute Erreichen des Landesfinales muss als großer Erfolg verbucht werden. Und mit etwas mehr Losglück und einer kompletten und fitten Mannschaft wäre sogar eine Medaille möglich gewesen.